Aktuelles

Die Spezifik unserer thematischen Ausrichtung geht mit einer ständigen Fortschreibung der rechtlichen Diskussion einher. Wir veröffentlichen regelmäßig Fachbeiträge, treten als Referenten bei Tagungen und Fortbildungen auf und beteiligen uns am fachlichen Austausch.

Wirtschaftsstrafrecht

Schadensersatz für Ermittlungsmaßnahmen?

Wer haftet für Schäden, die durch (rechtswidrige) Ermittlungsmaßnahmen verursacht werden?

BGH stärkt das Beweisantragsrecht

Der BGH hat eine bemerkenswerte Entscheidung zum Beweisantragsrecht getroffen und dieses gestärkt.

Cum-Ex - Entscheidung des BGH

Der BGH begründet erstmals ausführlich die Starfbarkeit von Cum-Ex Aktiengeschäften.

Immer wieder Geldwäsche: zur Reform des § 261 StGB

Der Tatbestand der Geldwäsche ist grundlegend erweitert worden. Wir stellen wesentliche Neuerungen vor.

Kriminelle Vereinigung im Wirtschaftsstrafrecht?

Eine kriminelle Vereinigung nach § 129 StGB kann auch im Wirtschaftsstrafrecht anzunehmen sein. Wir stellen Kriterien vor.

Bundesweites Wettbewerbsregister

Wir stellen das neue Wettbewerbsregister vor und erläutern seine Bedeutung.

Untreue durch Vergütungsentscheidungen

Eine neuere Entscheidung des BGH thematisiert Vorstandsvergütungen unter dem Gesichtspunkt der Untreue.

Verjährung bei Vorenthalten von Arbeitsentgelt

BGH-Entscheidung zum Verjährungsbeginn bei Vorenthalten von Arbeitsentgelt (§ 266a StGB)

Vermögensschaden und Risikogeschäft

Zur Problematik der Schadensbestimmung im Rahmen der Untreue bei Risikogeschäften.

Verjährung und Verfahrensdauer

Die genaue Frist- und Zeitberechnung bereiten gerade im Wirtschaftsstrafrecht immer wieder erhebliche Probleme.

BGH zur Schweigepflicht von Berufsgeheimnisträgern

Neue Entscheidung des BGH zur Entscheidung über die Schweigepflicht von Berufsgeheimnisträgern

Kapitalanlagebetrug auf einen Blick

Kapitalanlagebetrug (§ 264a StGB): Basics zum Tatbestand und wichtige Erscheinungsformen.

Insolvenzstrafrecht

Strafe bei Insolvenzverschleppung

Wir erläutern, welche Strafe bei Insolvenzverschleppung droht, und stellen wichtige Faktoren vor.

Täterschaft bei Insolvenzverschleppung

Infragekommende Täter bei der Insolvenzverschleppung nach § 15a InsO

Insolvenzverschleppung und Auskunftspflicht

Auskunftspflicht vs. strafrechtliche Verwertbarkeit : Problematik und Reichweite bei der Insolvenz

Insolvenzantragspflicht in der CoVID19-Pandemie

Strafrechtliche Bedeutung der Aussetzung der Insolvenzantragspflicht wg. der CoVID19-Pandemie

Unternehmensstrafrecht

Immer wieder Geldwäsche: zur Reform des § 261 StGB

Der Tatbestand der Geldwäsche ist grundlegend erweitert worden. Wir stellen wesentliche Neuerungen vor.

Durchsuchung von Anwaltskanzleien - das letzte Wort hat Straßburg

Die Durchsuchung von Anwaltskanzleien, etwa im Zuge der "Diesel-Affäre" bei der Kanzlei Jones Day, ist immer höchst problematisch. Die Thematik wird nunmehr vor dem EGMR verhandelt.

Bundesweites Wettbewerbsregister

Wir stellen das neue Wettbewerbsregister vor und erläutern seine Bedeutung.

Unternehmensgeldbuße bei Rechtsnachfolge

Die Unternehmensgeldbuße nach § 30 OWiG stellt bereits heute ein praktisch bedeutsames Instrument dar.

Gesetzentwurf zum Verbandssanktionengesetz

Vorstellung des Entwurfs Verbandssanktionengesetzes mit wesentlichen geplanten Neuerungen

sonstiges

38. Herbstkolloquium IT-Forum

Unser Kollege Kai Kempgens zum Thema EncroChat am 12. und 13.11.2021 als Referent auf dem 38. Herbstkolloquium des DAV

Strafanzeige im IT-Strafrecht

Strafanzeige im IT-Strafrecht - Bei der Erstattung einer Strafanzeige hat die fachliche Begleitung und Koordination eine erhebliche Bedeutung.

Cum-Ex Verfahren: BGH bejaht Strafbarkeit

Der BGH hat erstmals die Strafbarkeit einer Verurteilung in einem Cum-Ex Verfahren bestätigt. Wir informieren über Hintergründe und Verteidigungschancen in Cum-Ex Verfahren.

Gesetzentwurf zur Strafbarkeit des Betreibens krimineller Handelsplattformen im Internet

Neuer Gesetzentwurf der Bundesregierung: Zusammenfassung und Anmerkungen.

Widerruf der Approbation?

Wann droht der Widerruf der Approbation als Nebenfolge einer strafrechtlichen Verurteilung?

Straflosigkeit durch (Steuer-)Selbstanzeige

Im Steuerstrafrecht besteht die Möglichkeit, durch eine Selbstanzeige nach § 371 AO Straffreiheit zu erlangen.

page.php