Fabian Wohlgemuth

Meine Überzeugung und der Glaube an die entscheidende Rolle der Strafverteidigung als eine essentielle Säule unseres Rechtssystems, die jedem Menschen eine kompetente, starke und faire Verteidigung zur Seite stellt, treiben mich immer wieder aufs Neue an.

Die Erschließung komplexer Lebenssachverhalte und der hierfür notwendige Perspektivwechsel haben mich schon immer fasziniert. Meine Herangehensweise ist daher geprägt vom Blick auf das Große und Ganze sowie alle Akteure des Strafverfahrens. Tragend ist der Wille, gemeinsam mit den Mandanten den optimalen Weg zu bestimmen.

Meine Mandanten schätzen meine klare und schonungslose Bestimmung des Für und Wider eines Sachverhalts und erwarten eine konkrete Handlungsempfehlung. Jeder Fall, jede Situation ist einzigartig. Dies erfordert die individuelle Erarbeitung von Lösungsalternativen und Handlungsstrategien. Meine Kompetenzen konnte ich diversen Verfahren wirkungsvoll einsetzen. Das Tätigkeitsfeld meiner Arbeit ist breit gestreut. Meinen Fokus richte ich auf das Medizin- und Wirtschaftsstrafrecht.

Ich habe an der Humboldt Universität zu Berlin studiert. Dort legte ich auch das erste juristische Staatsexamen ab. Während des Studiums habe ich die Kanzlei Enners Thormeyer Voget durch meine Mitarbeit unterstützt. Durch mein Referendariat in Mecklenburg-Vorpommern bekam Einsicht in teilweise unterschiedliche Arbeitsweise der Strafverfolgungsbehörden. Auch hier lag mein Schwerpunkt im Bereich des Strafrechts. Mein zweites juristisches Staatsexamen legte ich 2020 ab und wurde danach als Rechtsanwalt zugelassen.

Fabian Wohlgemuth

Rechtsanwalt
wohlgemuth@kpw.berlin
page.php